Gastartikel Gedicht „Wenn ich an Liebe denke“

Dieses schöne Gedicht hat die Gastautorin Melanie Lemberger verfasst:

Wenn ich an Liebe denke….

Fragt man mich: “Bist du verliebt?“
So sag ich meistens kleinlaut: “Nein.“
Doch mag dies die halbe Wahrheit sein,
denn da gibt es den, der im Herzen blieb.

Egal wie viele Tage und Jahre verstreichen,
auch wenn ich versuch mich nicht zu erinnern,
lässt sich die Liebe, die ich fühl, doch nicht verringern,
und keine neue sich je damit vergleichen.

Wenn ich an Liebe denke, dann bist da nur du.
Ich seh dich vor mir, als wärst du jetzt da,
ich kann dich riechen, dich spüren, durchstreiche dein Haar.
Ich seh so viele Momente, werd traurig ab und zu.

Ich denk an deine Worte, die unsre Zukunft malten,
an die Verbindung, die unsre Herzen hatten,
die Berührungen, die meiner Seele gut taten,
und unsere Hände, die sich für immer halten.

Egal, wohin dein Weg dich führen mag,
blickst du zurück, so steh ich noch hier.
Ich glaube an Schicksal und viele Leben mit dir.
Sei es heute oder morgen und jeden neuen Tag.

Nichts ist größer und schöner und zugleich so bitter,
denn meine Liebe zu dir reicht nicht für uns Beide.
Du vergisst mich, gehst weiter, während ich noch immer leide.
Die Sonne meines Herzens wich schon lange dem Gewitter.

Aber ich kann sagen, ich hab es gesehen.
Ich weiß was es heißt, wahrhaftig zu lieben.
Ohne dich wär ich für immer im Dunkel geblieben,
und so kann ich das Leben verstehen.

Danke, für das Licht, das Lachen und den Squad,
für all die Stunden und das Verstecken,
für die Spuren und das nächtliche Wecken.
Denkst du jetzt: *Really away……you are not?*


Vielen Dank an Melanie ❤❤❤.


Im Herzen Schreiberling?

Möchtest auch Du Dein Gedicht veröffentlichen oder Eure Geschichte erzählen, um andere zu motivieren oder durch ähnliche Erfahrungen zu berühren und ihre Herzen einen Moment in den Arm zu nehmen? Dann solltest Du es nicht für Dich behalten und mir schreiben. Denn:

Liebe ist die eine Kraft, die unsere Welt zu Heilen schafft 😘

The following two tabs change content below.
Als Mutter von 3 Kindern nach Trennung, unglaublich hohen eigenen Erwartungen als Mentaltrainerin & Coach sowie vielen Jahren permanenter Fortbildung und Reflexion, dachte ich, mich würde nichts mehr umwerfen. Doch dann begegnete mir die Liebe meines Lebens und stellte selbst mein Herz auf den Kopf. Als Texterseele und Muse ist es mir ein großes Anliegen, offen zu meinen Erlebnissen zu stehen, gerade auch jene, die schmerzhaft waren. Nimm' jene Worte an, die Dir gut tun und Dich weiter bringen und "hau' in die Tonne" was für Dich nicht passt ;-). Gern begleite ich Dich als Coach zur Integration Deiner eigenen Geschichte hin zu Deinem heilen Selbst ❤.

Neueste Artikel von Tanja Falge (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*