Gedicht „Ein Herz zum Fliegen“

Veröffentlicht am von

Ein Herz zum Fliegen
———————————

Ich spüre dein Herz,
Wie es in mir schlägt,
Dein Duft mir plötzlich um die Nase weht.

Egal was ich tue,
Du bist immer präsent.
Das ganze Leben Dich mir überall schenkt.

Unser Schicksal verbietet mir Dich zu vergessen.
Wie könnte ich das je, Du bist meiner Seele’s Essen.

Schlichtweg der Teil, der immer fehlte,
während ich mich wie eine Zwiebel schälte.

Wir mussten lernen und leiden,
so unglaublich viel.
Doch alles hat seinen Sinn
und führte genau hierhin.

Ich weiß dass Du das alles auch längst spürst,
Dein Verstand Dich nur manchmal noch irre führt.

Jeder legt die eigene Schicht frei.
Doch eines Tages ist auch Dein Schmerz vorbei.

Ich liebe Dich, es ist kaum zu glauben,
nur Du konntest mir alle Illusionen rauben.

Im Herzen sind wir doch längst vereint,
egal wie es aktuell nach außen scheint.
Es lag niemals allein bei Dir.
Enorm viel Last lag auch auf mir.

Das Lernen unserer Seele,
wie die Wandlung eines Schmetterlings,
dessen Raupe einst ihr Glück verfehlte.

Sie fraß sich zur absoluten Starre durch all ihre Sorgen.
Erst dann entwickelte sie Flügel für einen neuen Morgen.

Jede Seite entfaltete sich für sich allein,
doch wahrhaft Fliegen können sie nur im Zusammensein.

Fremde Flügel passen einfach nicht hin.
Da steckt schon alle Wahrheit drin.

Wir können keinen anderen in die Raupe stopfen,
es wäre wie mit Nägeln auf Butter zu klopfen.

Ein aussichtsloser Kampf, ohne Logik und Sinn,
denn dieser steckt einzig in der Liebe drin.

Klar kann der Schmetterling neben ähnlichen fliegen.
Doch nur seine eigene Ganzheit im Wind tanzen und lieben.

Du bist mein zweiter Flügel,
niemand kann dich ersetzen.
Ohne Dich liegt mein Leben zwar nimmer in Fetzen.
Deshalb brauchst du im Ankommen nach Hause nicht hetzen.

Nur bitte tu es trotzdem ganz bald,
quasi gestern bis jetzt.
Bevor Du Dich selbst noch länger verletzt.

Jeden deiner Schmerzen leide ich mit,
selbst deine schlaflosen Nächte spiele ich, Shit!
Es kostet mich unendliche Kraft, ich kann es kaum sagen,
Deinen aktuellen Kummer nicht gemeinsam zu tragen.

Ich weiß, Deine Erinnerungen und blinden Flecken machen dir Angst.
Doch was Du selbst nicht sehen kannst,

ist unsere gespiegelte Schönheit.
Tagpfauenauge nennt sich diese Einzigartigkeit.

Text (c) Tanja Falge – ❤ Liebesflüsterei ❤
Bildquelle: Pixabay
Unter Quellenbeibehaltung gern kopieren, teilen oder bei uns verweilen

The following two tabs change content below.
Als Mutter von 3 Kindern nach Trennung, unglaublich hohen eigenen Erwartungen als Mentaltrainerin & Coach sowie vielen Jahren permanenter Fortbildung und Reflexion, dachte ich, mich würde nichts mehr umwerfen. Doch dann begegnete mir die Liebe meines Lebens und stellte selbst mein Herz auf den Kopf. Als Texterseele und Muse ist es mir ein großes Anliegen, offen zu meinen Erlebnissen zu stehen, gerade auch jene, die schmerzhaft waren. Nimm' jene Worte an, die Dir gut tun und Dich weiter bringen und "hau' in die Tonne" was für Dich nicht passt ;-). Gern begleite ich Dich als Coach zur Integration Deiner eigenen Geschichte hin zu Deinem heilen Selbst ❤.

Neueste Artikel von Tanja Falge (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*